Hunde-Bar, das Hund & Herrchen Weblog

 

Für jeden Hunde-Spaß zu haben.

Mysteriöse Hundekrankheit in Norwegen

Eine tödlich verlaufende Hunde-Krankheit beunruhigt Tierhalter und -ärzte in Norwegen. Nach Angaben der Behörden sind bislang mindestens 25 Hunde eingegangen, mehr als 100 Tiere hätten sich infiziert. Die mysteriöse Krankheit verläuft den Angaben zufolge immer ähnlich: Den Hunden geht es plötzlich schlecht, sie müssen sich erbrechen und bekommen blutigen Durchfall. Werden sie nicht binnen Stunden behandelt, sterben sie. Bislang ist der Auslöser unklar und ebenso, ob die Krankheit ansteckend ist.

deutschlandfunk.de

Weiterführende und regelmäßig aktualisierte Informationen gibt es (in englisch) auf der Website des Norwegian Veterinary Institute:

Aufgrund der aktuellen Ergebnisse wurden bereits mehrere Ursachen ausgeschlossen (z.B. Vergiftung durch Rodentizide, Vergiftung mit Algentoxinen, Tularämie, Salmonellose, Campylobacteriose). Ergebnisse für virale Krankheitserreger werden noch in dieser Woche erwartet.
[…]
Laufende epidemiologische Untersuchungen haben ergeben, dass sich von den 60 kürzlich gemeldeten Fällen von Hunden mit akutem blutigem Durchfall und Erbrechen bereits 46 erholt haben. Die gesammelten Daten zeigen auch, dass in Situationen, in denen mehrere Hunde zusammenleben, in den meisten Fällen nur ein Hund krank geworden ist. Dies kann darauf hindeuten, dass diese Krankheit, wenn sie durch einen Infektionserreger verursacht wird, ein geringes Risiko der Übertragung zwischen Tieren darstellen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.