Hunde-Bar, das Hund & Herrchen Weblog

 

Für jeden Hunde-Spaß zu haben.

Häßlichster Hund der Welt 2008

Alle Jahre wieder sorgt die Wahl zum häßlichsten Hund der Welt für großartige Unterhaltung. Vor Jahren dominierte der wirklich nicht sehr freundlich aussehende Sam diesen „Wettbewerb“ und erreichte aufgrund seines Aussehens weltweite Bekanntheit. Die Wahl zum häßlichsten Hund 2008 gewann der Chinesische Schopfhund „Gus“. Ihm fehlt, neben der rassebedingt fast fellfreien Haut, nach einer Krebserkrankung ein Bein und ein Auge. Mit diesem Aussehen konnte sich der kleine Hund von Jeanenne Teed gegen die 12 Konkurrenten in dieser Wahl durchsetzen.

Bilder vom häßlichsten Hund 2008:

Häßlicher Gus

Häßlicher Chinesischer Schopfhund

Häßlichster Hund der Welt

Geht es häßlicher? Hier gibt es die 10 ausgefallensten Hunderassen.

5 thoughts on “Häßlichster Hund der Welt 2008

  1. der hund ist nicht so hesslich haupt sache mann hat ein hund das sieht so aus dasss sie denn hund sehr gerne magst und das freut mich weil ich hunde sehr sehr liebe aber ich kriege keinen hund weil das zu teuer ist und wir haben nicht so viel geld …

  2. wer einen solchen Hund hat, wird eben nicht mehr hergeben wollen, findest du Annehmlichkeit, Vertrauen, Zuverlässigkeit und Zuneigung wirklich als hässlich? Dann ist das der hässlichsten Unterwelt, sonst kann ich an dem Hund wirklich nichts schlechtes finden. Ich besitze selbst einen und bin glücklich darüber.

  3. Also wenn ihr euch so toll um eure Hunde kümmert wie mit der Rechtschreibung, dann ist ihnen der Tod auf Sicher…. lol

  4. Es gibt vielleicht Hunde die nicht soo schön sind aber was wichtig ist, ist doch auch der Charakter und nicht nur das Aussehen…..Und ich finde es echt Sch.. wie diese (hässliche) Frau so blöd am grinsen ist, so schlimm sieht der Hund nicht aus und weil ein Auge fehlt ist er auch nicht gleich hässlich oder doof
    !!!Jeder der denkt das dieser Hund hässlich ist sollte vielleicht selbst mal in den Spiegel schauen, wer ist dann hier hässlich?!
    Sorry aber das musste jetzt einfach mal raus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.