Flugpatenschaft für Hunde aus Spanien und Co

Engagement für den Tierschutz kann mitunter ganz einfach sein. Ich wusste bisher gar nicht, dass es so etwas gibt, aber wer Urlaub in Ländern wie Spanien (inkl. Mallorca) oder Italien macht, kann seinen Flug nutzen, um Hunde aus den dortigen Tierheimen zu neuen Besitzern in Deutschland mitzunehmen. Flugpatenschaft nennt sich so etwas und läuft (im Normalfall) völlig unkompliziert. Wenn man weiß, wann man von wo nach wo fliegt, kann man sich bei den örtlichen Tierschützern melden. Diese bringen dann den Patenhund am Abflugtermin zum Flughafen und kümmern sich um alle Formalitäten und den Check-In. Nach der Landung übernehmen Partnerorganisationen oder die neuen Besitzer den mitgebrachten Hund. Kaum Aufwand, keine Kosten – man muss es eben nur wissen.

Weitere Infos sowie die geeigneten Kontaktdaten für Ansprechpartner am jeweiligen Urlaubsort gibt es unter flugpate.org oder über Google.




Ein Kommentar zu “Flugpatenschaft für Hunde aus Spanien und Co”:

götz Köhler am 11.12.08 19:42

Würde gerne auch so eine Flugpatenschaft übernehmen.

Habe aber auch einen Hund der nach Deutschland müsste.
liebe Grüße



Eigenen Kommentar zu “Flugpatenschaft für Hunde aus Spanien und Co” schreiben:

Erlaubte HTML Tags: <a href=""> <b> <code>


GoodyDog Schlemmer Menü
AXA Tierhalterhaftpflicht