Wilschwein tötet Hund

Häufig ist davon zu lesen, dass Menschen von Hunden verletzt werden. Oft wird bei solchen Gelegenheiten die beliebte „Kampfhund-Keule“ geschwungen und für härtere Regelungen plädiert. Die Sächsische Zeitung berichtete gestern von einem Vorfall zwischen Wildschwein und Hund, bei dem der beste Freunde des Menschen den Kürzeren zog:
Collie-Mischling Lisa war beim Spielen ins Feld gelaufen und dort vermutlich von Bachen angegriffen worden, die ihre Jungen verteidigen wollten. Die Hündin wurde sofort in doe Tierklinik gebracht. Dort erlag sie jedoch den schwersten Verletzungen, die ihr die Wildschweine im Maisfeld zugefügt hatten.




Ein Kommentar zu “Wilschwein tötet Hund”:

Alex am 24.09.07 12:09

Oh ja, Wildschweine können gefährlich werden – besonders wenn sie Nachwuchs haben! Bei einem Ausritt ist sogar mal ein Bache auf unsere Pferde losgegangen. Uns blieb nur die Flucht in gestreckten Galopp. Zum Glück sind Pferde schneller als Wildschweine – zu Fuß hätte ich der nicht begegnen mögen…

LG Alex’ Frauchen



Eigenen Kommentar zu “Wilschwein tötet Hund” schreiben:

Erlaubte HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


www.schecker.de
AXA Tierhalterhaftpflicht