Zwei Gefängnisse für Hunde

Leider kommt der Bericht bei DCRS ohne Quellenangabe aus. Doch wenn das stimmt, worüber darin berichtet wird, kann man nur einmal mehr mit dem Kopf schütteln. In Teheran wurde demnach ein Gefängnis nur für Hunde eröffnet. Iranischen Blogger hätten geschrieben, dass die Polizei Hunde „festnimmt“, da die Haltung von Hunden unislamisch seien. Die Tiere gelten als unrein und „Erniedrigung des Islams“. (Zum DCRS-Artikel. Zu einem über Google gefundenen Bericht.)

Aber auch in Europa gibt es Menschen, die eine sehr eigenartige Vorstellung von Verantwortung gegenüber ihrem Hund haben. Im Amsterdamer Flughafen wurde ein im Schließfach eingesperrter Hund gefunden. Der Besitzer hatte seinen Spitz mit etwas Nahrung und Wasser neben mehreren Koffern in ein Gepäckfach eingeschlossen. Nach Angaben der Polizei, die den Hund fand, steckte das Tier bereits anderthalb Tage in seinem Gefängniss fest. (Zum Spiegel-Artikel)




Eigenen Kommentar zu “Zwei Gefängnisse für Hunde” schreiben:

Erlaubte HTML Tags: <a href=""> <b> <code>


GoodyDog Schlemmer Menü
Ein Buch kostenlos! Hier klicken! Bücher Tauschen!