Hund wurde Hakenkreuz ins Fell rasiert

Kaum zu glauben, was für kleine Geister es doch tatsächlich gibt. In Straubing (Bayern) hat laut der Süddeutschen Zeitung ein 29 Jahre alter Mann seinen gerade einmal vier Monate alten Hund nicht nur misshandelt und „mit voller Wucht in der Wohnung durch die Luft geschleudert“, sondern ihm auch ein Hakenkreuz ins Fell rasiert.
Derzeit ist der kleine Rüde bei einer ehrenamtlichen Helferin untergebracht und es wird geprüft, ob der Hund dauerhaft dem Besitzer weggenommen werden kann.




Ein Kommentar zu “Hund wurde Hakenkreuz ins Fell rasiert”:

k9leader am 06.01.08 20:45

Wie grausam können Menschen sein?
Der arme Welpe, hoffentlich findet er ein schönes liebevolles Zuhause



Eigenen Kommentar zu “Hund wurde Hakenkreuz ins Fell rasiert” schreiben:

Erlaubte HTML Tags: <a href=""> <b> <code>


FutterPlatz.de
www.zooplus.de - Mein Haustiershop