Ausstellung auch ohne Papiere?

Nach der Beantwortung der ersten Anfrage habe ich dort nun eine zweite Frage erhalten:

Ich wollte mal fragen, ob man mit einem Beagle der keine Papiere hat, auch an einer Ausstellung teilnehmen darf?

Meine Antwort:
Ich muss zuerst bemerken, dass ich mich mit den Gepflogenheiten von Hunde- bzw. Zuchtverbänden nicht so genau auskenne, da mein Beagle aus einer Privatzucht stammt und daher auch keine Papiere hat. Allgemein läßt sich aber sagen, dass es auf die Ausstellung ankommt. Auf Zuchtschauen, die vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) durchgeführt werden, sind ausschließlich Hunde zugelassen, die eine anerkannte Ahnentafel vorweisen können. Das gilt übrigens nicht nur beim Beagle sondern für alle Rassen.
Schönheitswettbewerbe von anderen Veranstaltern – meist kleinere lokale Hundevereine – haben natürlich oft eigene, lockere Regeln und sind unter Umständen auch rasseübergreifend. Dort gibt es dann eine Vielzahl von Ausstellungen, bei denen Papiere für die Teilnehmer nicht obligatorisch sind.

Und auch diesmal der Hinweis: Wer ebenfalls eine Frage hat, darf mir gern schreiben. Ich werde versuchen, die Frage dann hier zu beantworten.




Eigenen Kommentar zu “Ausstellung auch ohne Papiere?” schreiben:

Erlaubte HTML Tags: <a href=""> <b> <code>


FutterPlatz.de
www.zooplus.de - Mein Haustiershop