Nina Ruge und der Tag des Hundes

Die bekannte Moderatorin und Autorin Nina Ruge ist Botschafterin des “Tag des Hundes“, der am 6. Juni 2010 erstmals stattfand. “Die Welt” hat Ruge interviewt und mit ihr über das Leben mit und ohne Hunde gesprochen.

Welt am Sonntag: Frau Ruge, warum fehlte Ihnen in Ihrem Leben ein Hund?
Ruge: Zwei Gründe. Der erste: Ein Hund bringt viel Wärme ins Leben. Den zweiten habe ich in der Zeitschrift “dogs” wunderbar formuliert gefunden: Hunde leben “radikale Gegenwärtigkeit”. Sie erden uns in jedem Augenblick.

Hier kann man das vollständige Interview mit Nina Ruge lesen: “Selbst Schopenhauer mochte sie.




Eigenen Kommentar zu “Nina Ruge und der Tag des Hundes” schreiben:

Erlaubte HTML Tags: <a href=""> <b> <code>


FutterPlatz.de
AGILA - Die Krankenkasse für Hund & Katze