Edgardo Carmona – Territorius

Edgardo Carmona - Territorius

Der kolumbianische Künstler Edgardo Carmona erstellt übermannsgroße Skulpturen aus Stahl, die Szenen aus dem Leben zeigen. Im sächsischen Hohenstein-Ernstthal sorgt seit dem Tag der Einheit eine neue Skulptur für reichlich Diskussionen. Das Kunstwerk – Katalogpreis von immerhin 15000 Euro – zeigt Hund und Herrchen, wie sie gleichzeitig eine Laterne “markieren”. Was einige als witzig empfinden, stößt bei andere auf heftige Ablehnung.

Die große rostfarbene Stahlskulptur „Territorius“ des kolumbianischen Künstlers Edgardo Carmona steht seit dem Tag der Einheit auf dem Altmarkt von Hohenstein-Ernstthal. Sie wurde zum Tag der Einheit enthüllt und sorgt für heftige Diskussionen: Von „unschön“ über „unser Markt ist doch keine Toilette“ bis zu „witzig“ reicht das Meinungsspektrum über Mann und Hund, die sich gleichzeitig an einem Laternenpfahl erleichtern.

(sz-online)

Zur Website von Edgardo Carmona.




Eigenen Kommentar zu “Edgardo Carmona – Territorius” schreiben:

Erlaubte HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


GoodyDog Schlemmer Menü